Sieben Noten – ein Korsett

Im XVIII. Jahrhundert hatten die Frauen einen Brauch utjagiwat die Taille vom Korsett bis zum Umfang, der obchwatu den Halse des Liebhabers gleich ist, das heit bis zu 30-40 Zentimeter. Es dabei, dass obchwat die Kopfe des Menschen – 50-60 cm! Im ubrigen, das Korsett ist nicht nur, um feiner auszusehen notig…

Das Korsett – der Schamlose

Das Korsett soll die erotischen Phantasien aufregen! So haben ljubweobilnyjedie Franzosen entschieden und zwei ganze Jahrhunderte (mit XV bis das XVI. Jahrhundert) anderten der aufrichtigen Fasson des Kleides nicht. Sie haben die Linie der Korsage so gesenkt es ist niedrig, dass jener, und im Gegenteil nicht bedeckte, stellte die weibliche Brust zur Schau.

Zum ersten Mal solches Korsett des Grundstucks eine der schonsten Frauen gegebener Zeit und erste in der Geschichte offiziell faworitka Karls den XVII. Anjes Sorel., Nachdem Jean Fuke sie in Gestalt von der futternden Gottesmutter dargestellt hat, haben alle Damen fur die Mode genommen, beim Hof mit einer entkleideten Brust zu gehen. Dann wurde es ein frecher Aufruf der Geistlichkeit, aber was die Proteste der Geistlichkeit fur den Liebling des Konigs

Nach einem Jahrhundert hat Jekaterina Meditschi den Kult der Sinnlichkeit bis zur Grenze hingefuhrt. Zusammen mit den Hofdamen fing sie an, im Oberteil des Korsetts zwei runder Ausschnitte, die die Bruste vollstandig entkleideten zu machen. Und damit die Buste von der Aufmerksamkeit genau nicht umgegangen sind, die weltlichen Lowinnen schmuckten soski durch die Diamantringe und verbanden von ihren goldenen Ketten.

Das Korsett – der bescheidene Mensch

In altertumlichem Griechenland der Frau fest obmatywali tors von den Banden, um die Groe der Brust anzuhalten. So dienten die ersten Korsette den antiken Idealen der bescheidenen Schonheit richtig.

In strengem und puritanischen Spanien verbarg das Korsett alle weibliche Anmut hinter den eisernen und holzernen Platten sicher. Das spanische Korsett des XVI. Jahrhunderts war so hoch, hart und verursachte solche Qualen, dass schneller das Spanische saposchok erinnerte. Er verletzte den Blutkreislauf, presste die Leber und die Nieren zusammen, verschob den Magen. Und dennoch forderten die Anstande von den Weltdamen, die Taille bis zu den unertraglichen 20 Zentimeter in poluobchwate zusammenzuziehen. Es kam vor, dass wegen des Tragens dieses Werkzeuges der Foltern der Frau krank wurden und starben auf der Hohe der Krafte.

Im XVIII. Jahrhundert haben die puritanischen Eigenschaften des Korsetts in ganzen Europa bewertet. Ihm haben die Rolle «die Gurtel der Richtigkeit» geheim abgefuhrt. Dann erreichten die Schnure einige Meter in die Lange, und die Kunst schnurowki besa nur die Kammerfrau. Da das Korsett selbstandig festzuziehen war es fast unmoglich, hielt er und wirklich ein wenig die gespielte damals Freiheit der Gemuter zuruck.

Konnte das Damenkleid Renaissance das Trainergerat fur die Schwergewichtler vollkommen ersetzen – sein Gewicht fiel niedriger als 25 kg nicht herab.

Das Korsett – der Aristokrat

Vom Anfang des XVII. Jahrhunderts hat sich die franzosische Sinnlichkeit in den Besitz ausschlielich der hochsten weltlichen Kreise verwandelt. Das Korsett fing an, auf den Status der Dame zu bezeichnen, und es war es es wird verboten, von allem, auer zu tragen

Der Adligen. Im ubrigen, die spieburgerlichen Fraulein vergriffen sich daran nicht: das Korsett war so eng, was, darin wenn auch irgendwelche physische Arbeit zu erfullen einfach unmoglich war. Der offizielle Standard obchwata die Taillen war von der Zeiten Jekaterina Meditschi eingefuhrt und bildete 13 Zolle. Die Dame mit der Taille, die die 33 Zentimeter in obchwate ubertritt, konnte beim Hof sogar nicht erscheinen. Und wenn das Korsett die Dame mehr als auf 33 Zentimeter zusammenzog, es war klar, dass vor Ihnen – die am meisten hochgestellte Person.

Das Korsett – der Asthet

Vom XVIII. Jahrhundert stellt ganze Europa die ideale Haltung ins Kapitel des Winkels. Jetzt wird das Korsett aus dem Walschnurrbart. Der Schnurrbart ist als die eisernen Einschube weicher, aber dichter umfasst den Korper, seine sehr fein machend.

Die Schnurrbarte beim Wal wachsen nicht unter der Nase, und im Mund. Es ist die Hornplatten, die dem zahnlosen Wal helfen die Nahrung abzusondern. Dank dem Kiefer eines Wales kann man bis zu 66 Korsetten machen.

Der Unterschied zwischen der naturlichen Figur und utjanutoj hat sich erwiesen ist so auffallend, dass das Korsett anfingen, zu tragen, nicht abnehmend. Wobei aller: sowohl der Adligen, als auch der Dienerin. Die Madchen bekamen die ersten Korsette schon in sieben Jahre, in sechszehn zogen die harten Modelle an trennten sich von ihnen bis zum sechsten Monat der Schwangerschaft nicht. Im ubrigen, wegen der Absetzung der Organe und der Deformation der Rander, die seltene Schwangerschaft entschied sich erfolgreich dann. Und die Frauen bemuhten sich uberhaupt nicht, zu riskieren: die asthetische Seite des Lebens war die Bildungen der Familie wichtiger. Die Kanons der Schonheit gingen bis zum Unsinn: sogar in der Nacht des Madchens konnten sich nicht erholen und legten sich in den speziellen nachtlichen Korsetten nieder. Und aus dem Schlafzimmer seit dem Morgen nicht der Festgezogenen hinauszugehen es wurde unanstandig angenommen.

Das Korsett – der Verteidiger

«Furchten Sie vor den Damen in den Korsetten! Ja, diese Frauen regen Ihr Blut auf. Aber mit solcher Dame haben Sie das gegenwartige Gluck nicht: die Frauen, die die Korsette tragen, werden nicht wollen, die Kinder zu haben, um die Taille nicht zu beschadigen»

Napoleon Bonaparte

Den Tribut dem Korsett auch gaben die Manner zuruck: die Kampfer, den Dandy und die Konige. Im XI. Jahrhundert ist in Frankreich das Korsett gerade wie das Element der Mannerkleidung erschienen. Er wurde aus der Haut oder dem Metall herstellt und schloss den ganzen Rumpf, vom Hals beginnend und die obere Halfte des Schenkels beendigend. Solchen Panzer wie die Panzerung verwendeten die Fu- und Reitkampfer, und er hie spaltet.

In Renaissance fingen das Mannerkorsett an, aus dem feinen Eisen zu machen. Wie auch weiblich, er wurde immer mehr eng. Die Taillen Heinrich III, des Sohnes Jekaterina Meditschi, beneidete der ganze franzosische Hof.

Nach Akunin, Erast Fandorin hat das Drittel des Gehaltes auf das Korsett der Marke Lord Byron nicht umsonst ausgegeben: er hat das Leben des Besitzers gerettet, vor dem Schlag mit dem Messer geschutzt

Im XIX. Jahrhundert wurde das Korsett, obwohl die Eigenschaften der Panzerweste aufgespart hat, aber Rettung fur die Manner mit dem Hinterleib und dem gebuckten Rucken in hoherem Grad. Als auch es sich ergab, dass wahrend der ganzen Geschichte das Korsett den Mannern sowohl von den Feinden, als auch von den Spotten zum Schutze diente.

Das Korsett – der Doktor

Am Anfang 20 Jahrhunderte ist der Rontgenapparat erschienen. Endlich konnten die Arzte zwei Aufnahmen ve
rgleichen: die ebenen Rander der Bauerin, niemals tragend des Korsetts, und die gekrummten Rander aristokratki, die es von vierzehn Jahren nicht abnahm. Gesehen hat die Furore gemacht, und das Korsett wurde Feind Nummer eins. Und man durfte nicht nicht doch anerkennen, dass das gute Korsett die inneren Organe nicht schlechter als medizinische Bandage unterstutzt. Seit dieser Zeit fingen die Arzte an, an der Bildung des Heilkorsetts zu arbeiten.

Glanzende Schauspielerin Ljubow Orlowa war auf die Tatsache auerordentlich stolz, dass von sechszehn Jahren und bis zum Alter einen Umfang des Korsetts trug. Im ubrigen, uber den Umfang des Korsetts erwahnte sie nichts.

Im XX. Jahrhundert haben nach der Gipsabformung, die vom Kranken abgenommen ist, begonnen, ortopeditscheskije die Korsette zu machen. Sie lassen zu festzulegen und, eine bestimmte Abteilung der Wirbelsaule bei den Biegungen und den Verletzungen auszuladen. Dass es bis zu den modernen Materialien – als mehrere keine Schnurrbarte gibt: die Vernichtung der Wale wird verboten, und die Korsette werden aus den elastischen Stoffen, die nicht auf die inneren Organe drucken.

Das Korsett-Zeitgenosse

Dass bis zum Umfang der Taille, so kann das moderne Korsett utjagiwat vollkommen hart ist: Viktoria Adams im Tag der Hochzeit mit David Bekhem hat das Korsett 40 Zentimeter in obchwate angezogen. Sind heute der Korsette-Anmut aus dem atmenden dichten oder Spitzenstoff jedoch popularer. Sie korrigieren die Figur weich und dabei sind weder fur ihre Besitzerin, noch fur Umgebung bemerkenswert.

Heute das Korsett wozu nicht verpflichtet. Am Tag tragen er es und unter der Kleidung, und oberhalb, wie das selbstandige Detail der Toilette. Dafur der Nacht wird die Durchsichtigkeit und die Spitze begrusst. Und den angeknopften unten Gurtel fur die Strumpfe. Solches Korsett ja stort dem Privatleben genau nicht, doch werden anstelle der metrischen Schnure die Verschlusse verwendet, wobei sie nicht hinten, und vorn gelegen sind.

Im ubrigen, die Kenner der alten Zeit konnen das Korsett sowohl mit schnurowkoj, als auch mit dem uberhohten Rucken tragen, der das Gefuhl schafft, als ob Sie auf dem Stuhl mit dem hohen Rucken sitzen. Aber jetzt es nicht die Qual, und der unersetzliche Helfer dafur von der Osteochondrose.